😱😱😱
Alle gerade knapp bei Kasse, klar. Deshalb gibt es ab jetzt und bis Ende Dezember das E-Book von Olga Ravns »Die Angestellten« (Ü: Alexander Sitzmann) für nur 4,99 Euro – und zwar überall, wo es E-Books gibt.

So könnt Ihr z. B. selbst das E-Book lesen, das gedruckte Buch (20 Euro) zu Weihnachten verschenken, Euch auf dem Heimweg von der Buchhandlung noch einen Glühwein gönnen – und müsst für alles zusammen dennoch nicht mehr als 60 Euro ausgeben (den Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt mal ausgenommen) 🙃
GEWINNSPIEL! 
Wir verlosen 2x 2 Tickets für Hendrik Otrembas Lesung aus seinem Roman »Benito« im Uebel und Gefährlich am Montag, den 21. November 2022, 19:00 Uhr. 
Um teilzunehmen, schreibt uns bitte in die Kommentare, wen Ihr mitnehmen wollt und warum. 
Die Gewinner werden bis Montag, den 21. November, 12:00 Uhr per PM benachrichtigt. Teilnahmebedingungen siehe Bio. Viel Glück!

🚨 Am Montag, den 21. November 2022, um 19:00 Uhr liest Hendrik Otremba (aka @taschenmesser) im Uebel und Gefährlich (@uebel_und_gefaehrlich) aus seinem fulminanten Roman BENITO.
🎤 Moderiert wird der Abend von Fynn Steiner (@fynnsteinerberuflich), ausgerichtet von der so feinen wie engagierten 
📘 Buchhandlung cohen + dobernigg (@codobuch).
🎉 Wir alle freuen uns auf einen schönen Abend mit Euch, also kommt vorbei! 
 🎟️ Tickets über den Link in der Bio.
»›Die Angestellten‹ ist nicht nur eine beunruhigend alltägliche Weltraumoper, es ist auch eine kühne Satire auf die Unternehmenssprache und den spätkapitalistischen Arbeitsplatz. Und nicht zuletzt eine mit Gewinn lesbare abstrahierte Untersuchung dessen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein.«
– Justine Jordan, The Guardian

»›Die Angestellten‹ ist ein seltsam berührendes, spekulatives Werk, das Vuillards ›Krieg der Armen‹ in den Himmel verlegt. Wer auch immer den International Booker Prize gewinnen wird, darf sich geehrt fühlen, zusammen mit diesem Buch auf einer Shortlist gestanden zu haben.«
– Michael Cronin, The Irish Times

»In diesem von Poesie und Symbolik genährten Science-Fiction-Roman zeigt Olga Ravn, dass das Leben nur durch den Tod einen Sinn hat.«
– Alice Develey, Le Figaro
Heute war @bundeskanzler Olaf Scholz zu Gast bei der MÄRZ-Gesellschaft. Kein Wunder, denn Friedemann Sittig hat aus dem unveröffentlichten Manuskript seines Vaters gelesen und auch sein eigenes literarisches Projekt vorgestellt. Zwei Stunden lang haben alle wie gebannt zugehört.
Heute beginnt die erste richtige @buchmesse in Frankfurt seit einer gefühlten Ewigkeit! Wir sind auch mit dabei, zum ersten Mal seit über 30 Jahren. Wenn das nicht Grund genug ist, uns zu besuchen: Donnerstag und Freitag ist auch Hendrik Otremba (@taschenmesser) bei uns am Stand. Kommt vorbei!
Halle 3.1, C68
Olga Ravns Roman über Arbeit im 22. Jahrhundert wurde kürzlich beim @mdr_mitteldeutscherrundfunk (Unter Büchern – mit @fraubauerfeind) besprochen. Gemeinsam mit Werken von Annie Ernaux und Carolin Würfel war »Die Angestellten« eines von »3 Büchern der Woche«. 
Kais Harrabi äußerte sich folgendermaßen: 
»Eine vehemente Kritik an der Arbeitswelt, die als monoton und zermürbend beschrieben wird. (…) Ravns klare Haltung zu dem Thema und die Form ihres Romans erinnern dabei an eine Meisterin des Genres: Ursula K. Le Guin und ihren Roman ›Planet der Habenichtse‹, der ebenfalls aus verschiedenen Berichten, Statements und Dokumenten collagiert ist. Vielleicht ist ›Die Angestellten‹ ja die Geburt eines neuen Sterns am Science-Fiction-Himmel. In jedem Fall ist der Roman aber einer der spannendsten zum Thema Arbeit – in der Zukunft, aber auch im Hier und Heute.«
🚀 Überall wo es Bücher gibt:
Olga Ravn / @olgaravn
Die Angestellten. Ein Roman über Arbeit im 22. Jahrhundert
Aus dem Dänischen von Alexander Sitzmann
143 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-7550-0009-9
Deutsche Feuilleton, was geht bei Euch?
Wir laden herzlich ein zur Buchpremiere von Hendrik Otrembas neuem Roman »Benito«.
✨✨✨
Datum: Mittwoch, 14. September 2022
Ort: Literarisches Colloquium Berlin am Wannsee
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 19:30 Uhr.
🎤 Moderiert wird die Lesung von niemand Geringerem als Max Dax, für musikalische Unterstützung sorgt Timm Völker. Zum Abschluss lädt der Verlag alle Anwesenden auf ein Glas Sekt ein.
🥂 Es wird also ein fulminanter Abend, den niemand ruhigen Gewissens verpassen kann.
 🎟️ Karten im Vorverkauf über die Website des LCB.
📸: Kat Kaufmann / @cokodela