Power Bottom

Essays über Sprache, Sex und Community
165 Seiten, gebunden

Über die Grenze zwischen subjektiver Lust, sexueller Identität und gesellschaftlicher Norm

14,9918,00

Beschreibung

In sechs literarischen Essays und einem Gespräch mit Lynn Takeo Musiol untersucht Eva Tepest unser Begehren und fragt, wo die Grenze zwischen subjektiver Lust, sexueller Identität und gesellschaftlicher Norm verläuft. Von Pornhub bis zu Erika Lust, von katholischem Kink bis hin zur Frage nach queerer Scham öffnen ihre Texte ein Kaleidoskop aus intimen Betrachtungen und kritischen Auseinandersetzungen.
Eva Tepest interessiert sich dabei vor allem dafür, wie unsere Sprache, wie unsere eigenen Erzählungen von uns selbst Machtstrukturen nicht nur reproduzieren, sondern erst herstellen. So erhalten wir in einem suchenden, tastenden Text eine Idee davon, wie sexuelle Hierarchien sich im Privaten auflösen ließen: In dem titelgebenden Essay ›Power Bottom‹ wird so deutlich, dass Selbstzuschreibungen wie »Top« und »Bottom« letztlich kein starres Gefüge für die eigene Lust bieten können. Und in »Sie ist ein Touchdown ins Herz: Eine dykedoggische Enzyklopädie« imaginieren Lynn Takeo Musiol und Eva Tepest gleich eine ganze lesbische Parallelwelt.

Pressestimmen

»›Power Bottom‹ ist eine poetische Wendeltreppe, auf der ich Eva Tepest Zeile für Zeile gefolgt bin, ohne zu wissen, ob sie mich nach oben oder unten führt. Verführerische Abgründe, rosarote Wolken und völliges Zutrauen, dass die Autor:in absolut alles im Griff hat.«
– Franziska Gänsler

»Sexy, smart und voller doppelter Böden: ein wahres Dyke Delight.«
– Yael Inokai

»Eva Tepest gelingt hier ein Buch über Sex, das zwischen Bekenntnis, Memoir und Essay oszilliert. Ein dreifaches Spiegelkabinett, eine selbst gestellte Falle, ein (Selbst-)Gespräch. Wann hat man das letzte Mal so was gelesen? ›Power Bottom‹ ist klug, schmerzhaft und vor allem auch ein riesengroßer Spaß.«
– Ronya Othmann

Urheber:innen

Eva Tepest, geboren im Rheinland, ist Autor:in und Journalist:in. Mit Lynn Takeo Musiol organisiert dey die Reihe DYKE DOGS. Eva Tepest war Finalist:in des Open Mikes und des Edit Essaypreises. Dey lebt in Berlin.

Zusätzliche Information

Gewicht 520 g
Größe 22,9 × 13 × 3,4 cm

Das könnte Ihnen auch gefallen …